Nur wenn man miteinander redet und dem anderen sagt, was einem missfällt,kann man Streit und Missverständnisse vermeiden.


Dies ist einer meiner liebsten Leitsätze, mit welchem ich mich heute gerne bei Ihnen vorstellen möchte.

Mein Name ist Nicole Kleinfeldt und ich wurde am 24.09.2019 von den Elternvertreter/innen in der Schulpflegschaft als deren Vorsitzende für die KGS Kommern gewählt.

Mein Mann, unsere beiden Töchter und ich leben in Kommern, wo ich auch aufgewachsen und selbst zur Grundschule gegangen bin.

Unsere jüngste Tochter besucht seit Beginn des Schuljahres die Klasse 1b von Frau Schneider.

Unsere ältere Tochter hat im Sommer die KGS Kommern nach vier Jahren verlassen.

Bereits in diesen 4 Jahren war ich als Klassenpflegschaftsvorsitzende aktiv und war ebenfalls Mitglied der Schulkonferenz. Auf diese Weise konnte ich schon viele  Eindrücke zum Hintergrund der Schule gewinnen, die mir nun für die neue Aufgabe helfen werden. Die Zusammenarbeit mit den Kindern, deren Eltern und der Schule finde ich weiterhin sehr interessant und es bereitet mir Freude, den Schulalltag aus dieser Perspektive zu sehen. Daher freue ich mich sehr auf dieses Ehrenamt und die neuen Herausforderungen.

Meinen Beruf als medizinische Fachangestellte übe ich derzeit in Teilzeit in einer hausärztlichen Praxis aus. Diese Arbeit liegt mir ebenso sehr am Herzen, da der Kontakt mit Menschen für mich das Leben ausmacht.

Meine Freizeit gestalte ich mit Lesen, kreativen Mal- und Bastelarbeiten sowie Sport.  Des Weiteren besuche ich gerne Konzerte und Theaterstücke verschiedenster Arten.

In der Position der Schulpflegschaftsvorsitzenden sehe ich mich als Vermittlerin zwischen der Elternschaft und der Schule und möchte dabei entsprechend produktiv die Interessen der Eltern vertreten.

Sie dürfen sich gerne bei allen Belangen, Fragen und Anregungen an mich wenden.

Dazu erreichen Sie mich telefonisch unter der Nummer 0170 1862379

oder Sie senden mir eine E-Mail an: nicole.kleinfeldt1980@gmail.com

Herzlich bedanke ich mich für das Vertrauen, welches mir von den Eltern und der Schule entgegengebracht wird und freue mich auf eine gute Zusammenarbeit mit allen Beteiligten.